Neue Sorten – Extra

Von Anfang an

Züchtung in der Landwirtschaft war schon immer ein grundlegender Teil der menschlichen Kulturgeschichte. Diese war und ist eng gekoppelt an Klimabedingungen, die sich durch die Jahrhunderte für Siedlungen und den Anbau von Nahrungsmitteln immer wieder verändert haben. Klassische Kreuzungszüchtung hat das Sesshaftwerden und die komfortable Vorratswirtschaft für unsere Vorfahren erst ermöglicht.

Die Forschungsinstitute des Mittelalters waren v.a. die Klöster, die sich intensiv mit Naturstudium, Kreuzungslehre und nicht zuletzt Klonenzüchtung im Weinbau beschäftigten. Die Herausforderung war und bleibt auch zukünftig mit Klimaschwankungen und deren Auswirkungen zu kooperieren.

Vor diesem Hintergrund beschäftigen sich Valentin Blattner und Volker Freytag seit den 1990er Jahren mit neuen, pilzresistenten Sorten und haben dazu ein privatfinanziertes Züchtungsprogramm ins Leben gerufen. Beide teilen die Vision, Sorten zu züchten, die überdurchschnittliche Weinqualitäten bei einem wesentlich geringeren Verbrauch von Pflanzenschutzmittel und Arbeitszeit ermöglichen. Aktuell trägt diese Arbeit im wahrsten Sinne Früchte – in den Weinbergen ambitionierter Winzer und in den Gläsern neugieriger Weintrinker.